Krama

Hier findet Ihr Infos zu den Babytragetüchern aus Kambodscha und zum Thema Krama im allgemeinen.

Kind mit Krama

Das Krama ist in Kambodscha -wo es herkommt- das Tuch für alle Fälle. Auf dem Kopf als Sonnenschutz, vor Mund und Nase gegen den Staub, um den Bauch nach dem Duschen. Als Handtuch, als Halstuch, als Kinderhängematte, überall ist es im Einsatz.

Jedem, der das Land besucht, fallen diese karierten Baumwolltücher auf, weil sie einfach zum Straßenbild gehören. Bezüglich der Verwendungsmöglichkeiten sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Natürlich benutzen kambodschanische Mütter das Krama auch zum Tragen ihrer Babys.




Kambodschanische Mutter mit Kind

Auf Anregung meiner Schwester, die beruflich viel mit jungen Müttern zu tun hat, lasse ich seit 1997 Kramas in speziellen Grössen weben, die für alle hierzulande üblichen Babytragetechniken geeignet sind. Inzwischen gibt es viele zufriedene Benutzer(innen), die das Krama besonders im Sommer zu schätzen wissen, weil es leichter und weniger schweisstreibend ist als vergleichbare Produkte. Wer ein solches Tuch kaufen möchte, wendet sich am besten an mich.
Anfragen leite ich gerne an meine Schwester weiter. Sie ist eine echte Fachfrau in Sachen Tragen von Babys.

Bild von Weberei Die Weberei von "Rachana Handicrafts"
(Eine Selbsthilfeorganisation alleinerziehender Mütter in Battambang Kambodscha)
"Normale" Kramas gibts in grosser Auswahl bei mir am Stand.